Ronsdorfer Gastronomen-Ikone wird 70

Bojan rief ….

 

 

… und rund 140 Mitglieder kamen zum 70. Geburtstag des Clubwirtes von Blau-Weiß Ronsdorf am 1. Mai 2019 ins Clubhaus am Rädchen.

Bojan Komic ist seit mehr als 3 ½ Jahrzehnten zusammen mit seiner Frau Mery für die Gastronomie in Wuppertals größtem reinen Tennisclub verantwortlich. Und die Zahl der Gratulanten belegt wohl sehr deutlich, dass die blau-weiße Tennisfamilie dafür sehr dankbar ist.

Der geborene Bosnier kam Ende der 70er Jahre nach Deutschland und arbeitete viel Jahre beim Kabelwerk Reinshagen(später Draka). Nach seiner täglichen Arbeitszeit unterstützte er abends seine Frau Mersada, die alle nur liebevoll Mery nennen, hinter der Theke. Denn die beiden sympathischen Neubürger hatten die Gastronomie beim Tennisclub Blau-Weiß Ronsdorf übernommen, der Ende 1981 vom Graben zum Rädchen umgezogen war und Anfang 1982 seine zunächst 6 Außenplätze in Betrieb nahm. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer vorübergehenden „Auszeit“ von 10 Monaten lief es dann zur allgemeinen Zufriedenheit  hervorragend. Und das hält bis heute an! Und  unwidersprochen kann heute behauptet werden kann, dass Bojan das beste Pils weit und breit zapft.

Sein soziales Engagement sowohl in seiner Heimat Bosnien als auch hier in Wuppertal ist seit vielen Jahren beispielhaft. Und er hat damit auch viele Mitglieder des Clubs angesteckt, denn es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht eine bemerkenswerte Spendenaktion läuft.

Dass er seit Jahren auch noch ein sehr guter Tennisspieler ist (in diesem Jahr geht er für seine Herren-70-Mannschaft auf Punktejagd), rundet das Bild eines perfekten Teamplayers ab. Er hat mit seiner liebevollen und verständnisvollen Art über die Jahre hier so viele Freundschaften geschlossen, so dass letztlich die große Zahl der Gratulanten am 1. Maidann doch keine Überraschung war.

Die Laudatio des 1. Vorsitzenden Dr. Axel Bödefeld und auch die kurzen, aber sehr gefühlvoll vorgetragenen Worte seiner Enkelin Hannah führten beim Jubilar zu einigen Tränen, was aber die emotionale Wirkung seiner eigenen Dankesworte eher unterstrich.

Fazit und Wunsch aller Gratulanten: Bojan, bleib uns noch lange gesund erhalten!